hinter den Kulissen, unartig

Das Ende von Tumblr

  • Text Hover
Tumblr...

Wo fange ich an...

 
Also: Die Plattform Tumblr hatte im Dezember 2018 eine großangelegte "Säuberungsaktion" angekündigt, um Blogs und Posts mit "Erwachseneninhalten" von ihrer Seite zu entfernen.
Ursprünglich, so Tumblr, um Kinderpornografischen Seiten der Gar aus zu machen, was ja auch richtig und wichtig ist (!) - allerdings traf es in erster Linie viele feministische und Body-Positivity-Blogs, (freiwillige) Sexworker sowie Lingerie-Blogger. Und ja - auch viele kleine Selbständige wie mich, die die Plattform nutzten, um auf sich und ihre Arbeit aufmerksam zu machen.

Viele Posts von mir, auf denen ich meine Arbeiten auf Büsten zeige und selbst Fotos von flach liegenden Probestücken wurden gebanned (siehe unten), da sie "expliziten Inhalt" zeigen würden und ich verlor viele meiner treuen Follower, da deren Accounts gelöscht wurden.
Damit allerdings noch nicht genug: Seit Mitte Dezember habe ich täglich die Ehre, mehrere sogenannter Porn-Bots aus meiner Follower-Liste löschen zu dürfen und ein Ende ist nicht in Sicht. Auf jeden gelöschten Bot folgen innerhalb kürzester Zeit zehn neue und "echte" Accounts schwinden weiter. Teils weil Tumblr sie auf Grund ihrer neuen Nutzungsbedingungen deaktiviert, teils weil die Nutzer selbst das Handtuch werfen, weil sie einfach keine Lust mehr auf diese Art der Diskriminierung und Bevormundung mehr haben.
So nun auch ich.

Ich habe beschlossen, meinen Blog unter unartig-shop.tumblr.com zu deaktivieren. Ich werde ihn zwar nicht löschen, allerdings werde ich keinen weiteren Inhalt mehr dort posten.
Wer also weiterhin gerne meiner Arbeit folgen möchte, darf dies sehr gerne hier auf der Webseite, oder alternativ auf Facebook oder Instagram tun.

Ich freue mich auf euch 🙂
  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover